Sidebar

24-04-2024

WEBINAR® COMMUNITY  UNTERNEHMEN SPRECHER MITGLIEDER  - WEBINAR Business Netzwerk

 
webin
OFFLINE

webin

1
0
3
Single
Strasse 3
Land
65510
+ 0 692 392 3923
Schule
1996
2001
Beschreibung
Poisition
tetata
test
teat
Keine solche Galerie gefunden.
TitelKategorieErstellt
Dieser Benutzer hat keinen Blog
webin hat das Titelbild geändert
Dieser Benutzer hat keine Gruppen
Keine Blogs
This user currently has no posts.
This users guestbook currently has no signatures.

Biografie

webin hat noch keine Informationen in der Biografie.
  • Gesunde Ballaststoffe - Aktiv und kraftvoll durch den Tag

    Ballaststoffe sind unverdauliche Pflanzenfasern, die in vielen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten vorkommen. Sie sind wichtig, weil sie die Verdauung regulieren und die Darmgesundheit fördern können. Sie helfen, den Stuhlgang zu regulieren und Verstopfung vorzubeugen und können das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und bestimmten Arten von Krebs reduzieren. Außerdem können sie dazu beitragen, das Hungergefühl zu reduzieren und das Gewicht zu kontrollieren. Es wird empfohlen, täglich mindestens 25-30 Gramm Ballaststoffe zu sich zu nehmen.

     

    Ballaststoffe sind in zwei Arten unterteilt, in lösliche und unlösliche Ballaststoffe. Lösliche Ballaststoffe, wie zum Beispiel Pektin und Inulin, lösen sich in Wasser auf und bilden eine Art Gel, das die Darmbewegungen verlangsamt und dadurch das Sättigungsgefühl erhöht. Sie können auch helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren. Sie können Heißhunger unterdrücken und vor einer gesundheitsschädlichen Gewichtszunahme schützen. Unlösliche Ballaststoffe, wie zum Beispiel Cellulose und Lignin, hingegen lösen sich nicht auf und helfen, den Stuhlgang zu regulieren und Verstopfung vorzubeugen.

    Ein weiteres wichtiges Merkmal von Ballaststoffen ist, dass sie eine wichtige Nahrungsquelle für Darmbakterien sind. Diese Darmbakterien produzieren kurzkettige Fettsäuren, die wiederum die Darmgesundheit unterstützen und das Immunsystem stärken können.

    Allerdings kann eine plötzliche Erhöhung der Ballaststoffaufnahme zu Unannehmlichkeiten wie Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall führen kann. Daher sollte man die Ballaststoffaufnahme langsam erhöhen und ausreichend trinken, um eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sicherzustellen.

  • Mehr Lohngerechtigkeit für Frauen – Was wird sich in der Praxis ändern?

    Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschied im März 2023 in einem Fall einer 44-jährigen Frau aus Dresden, wobei es um die Vermutung der Diskriminierung aufgrund schlechterer Bezahlung einer Frau ging. Der Klägerin aus Dresden war aufgefallen, dass zwei männliche Kollegen zuletzt 500 und 880 Euro mehr pro Monat erhielten. Danach hatte die Frau ebenfalls eine höhere Vergütung von ihrem Arbeitgeber verlangt, wo hingegen dieser den Unterschied im Fall eines fast gleichzeitig eingestellten Kollegen mit dessen Verhandlungsgeschick und im zweiten Fall mit dessen längeren Betriebszugehörigkeit rechtfertigte.

    Das Gericht urteilte zugunsten der Frau, welche im Vertrieb einer sächsischen Metallfirma tätig war, dass Arbeitgeber Verdienstunterschiede zwischen Frauen und Männern nicht mit Verhandlungsgeschick begründen dürfen. So wurde ihr eine Entschädigung und Gehaltsnachzahlung von 14.500 Euro zugesprochen. Wenn Frauen und Männer bei gleicher Arbeit, wie im verhandelten Fall, unterschiedlich bezahlt werden, begründe das die Vermutung der Geschlechterdiskriminierung, so die Vorsitzende Richterin Anja Schlewing. Arbeitgeber könnten diese Vermutung nicht mit dem Argument widerlegen, dass der Mann besser verhandelt habe.

    Mit diesem höchstrichterlichen Urteil hat das Gericht hat die Entscheidungen der Vorinstanzen in weiten Teilen aufgehoben. Das Urteil wird unter vielen Rechtsexperten als Meilenstein gesehen, da es zu mehr Entgeltgerechtigkeit in der Arbeitswelt führen könnte.

     

    Hohe Hürden in der praktischen Durchsetzung einer gerechten Bezahlung

  • Gewicht verlieren und sich besser fühlen – Starte jetzt deine Wohlfühlkur mit Saftfasten

    Der ein oder andere fragt sich vielleicht manchmal, wie er schnell einige Pfunde loswerden kann, um sich in seinem Körper wohler zu fühlen. Es gibt einige Wege, wie man das erreichen kann, einer davon ist das Fasten. Fasten ist eine seit vielen Tausenden von Jahren angewendete Praxis, bei der eine Person für einen bestimmten Zeitraum auf Nahrung oder bestimmte Nahrungsmittel verzichtet. Es gibt verschiedene Arten des Fastens, aber einige der häufigsten ist das Wasserfasten. Hierbei wird für eine bestimmte Zeit nur Wasser getrunken und keine feste Nahrung zu sich genommen. Weit verbreitet ist auch das intermitterierende Fasten, auch Intervallfasten genannt. Diese Art des Fastens bezeichnet einen bestimmten Essrhythmus. Man isst dabei also im Vergleich zum Wasserfasten durchaus, allerdings ausschließlich zu bestimmten Zeiten und vor allem nur in bestimmten Zeitabständen. Dabei wechselt man zwischen Zeiten der normalen Nahrungsaufnahme und der Nahrungskarenz. Hierbei wird also für einen bestimmten Zeitraum täglich nur eine begrenzte Anzahl an Mahlzeiten eingenommen oder bestimmte Nahrungsmittelgruppen vermieden. Besonders beliebt ist das Saftfasten. Ähnlich wie beim klassischen Fasten, wo auf feste Nahrung verzichtet wird und man nur Wasser, ungesüßten Kräutertee und klare Brühe trinkt, läuft auch eine Saftkur ab. Im Allgemeinen wird dabei auf feste Nahrung verzichtet, dafür dürfen aber jede Menge frische Säfte getrunken werden. Der Körper wird so mit Energie und Nährstoffen, wie beispielsweise Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe versorgt. Beim Saftfasten werden demnach für eine bestimmte Zeit nur frisch gepresste Säfte aus Obst und Gemüse getrunken, um den Körper mit Nährstoffen zu versorgen.

     

    Was sind die positiven Effekte des Fastens?

    Fasten kann aus verschiedenen Gründen praktiziert werden, wie z.B. aus religiösen, spirituellen oder gesundheitlichen Gründen. Viele Menschen aber fasten, um ihr Gewicht zu reduzieren, ihre Gesundheit zu verbessern, ihre Konzentration zu erhöhen oder ihre Stimmung zu stabilisieren.

    Das Fasten kann verschiedene positive Auswirkungen auf den Körper und die Gesundheit haben.

  • Wie kann ich Schauspieler werden? Und kann man eigentlich davon gut leben?

    Schauspieler oder Schauspielerin zu sein kann eine sehr erfüllende, aber auch eine herausfordernde Karriere sein. Die Schauspielerei kann natürlich viele Vorteile bringen und sie hat viele schöne Seiten, die einem ein außergewöhnliches und aufregendes Leben bringen können. Als Schauspieler/in hast du die Möglichkeit, dich kreativ auszudrücken und in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Du kannst dich in unterschiedliche Charaktere und Szenen hineinversetzen und dadurch deine künstlerischen Fähigkeiten erweitern. Des Weiteren gibt es vielfältige Karrieremöglichkeiten. Schauspieler/innen können in verschiedenen Bereichen tätig sein, wie zum Beispiel in den Bereichen Film, Fernsehen, Theater, Werbung, Hörspielen oder sogar in der Synchronisation von Kino- und TV-Filmen. Schauspieler/innen können große Bekanntheit erlangen und zu Berühmtheiten werden und von Fans und Kritikern Anerkennung und Lob für ihre Arbeit erhalten.

     

    Allerdings gibt es auch einige Nachteile, die gar nicht so selten mit der Schauspielerei einhergehen können. Es ist ein Berufsfeld, das häufig von Unbeständigkeit geprägt ist, denn Schauspielerjobs sind oft projektbezogen. Das bedeutet, dass du nicht immer eine regelmäßige Beschäftigung hast. Du musst oft von Projekt zu Projekt springen und auf Jobangebote warten. Die Schauspielbranche ist sehr wettbewerbsintensiv, da es viele talentierte Schauspieler gibt, die alle um dieselben Rollen konkurrieren. Es kann auch zu vielen Ablehnungen geben, bevor man eine Rolle bekommt. Das erfordert sehr viel mentale Stärke und ein hohes Selbstbewusstsein, damit man das Vertrauen in sich selbst nicht verliert. Im Allgemeinen ist die mentale und physische Belastung sehr hoch. Schauspieler müssen oft lange Stunden arbeiten und stehen unter enormen Druck, um eine gute Leistung zu bringen. Es kann auch emotional anstrengend sein, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und emotionale Szenen zu spielen.

     

    Wer sich davon nicht entmutigen lässt und gerne Schauspieler/in werden möchte, kann folgende Schritte, um seine Ziele zu verwirklichen:

  • Kann künstliche Intelligenz Liebesbriefe schreiben? Wie jetzt sogar Idioten wie ich einen auf Romantik machen können

    Ganz klar, es kommt immer gut, wenn man jemandem eine paar nette Zeilen schreibt, doch manchen Menschen, wie z.B. mir, fällt sowas echt schwer. Dem einen fällt's halt leichter, dem andern halt nicht. Anlässe für einen Liebesbrief gibt’s ohne Ende. Allen voran der Valentinstag, der Tag, an dem die Liebe und Romantik gefeiert wird. Der ist auch eine gute Gelegenheit, um jemanden seine Gefühle zu gestehen und einfach jemandem zu zeigen, dass man sie oder ihn gern hat. Ich bin da eigentlich nicht so der Valentinstyp, aber es kommt schon nicht schlecht, wenn man ein paar schöne Worte auf's Papier bekommt oder vielleicht eine schöne schöne WhatsApp verschickt. Aber auch so, an jedem anderen Tag im Jahr kann man mal jemandem etwas Nettes schreiben und vielleicht ein paar Blumen schenken, denn darüber freut sich ja nun wirklich jeder irgendwie.

     

    Ich habe jetzt mal den Versuch gemacht und mit ChatGPT einen Liebesbrief an meine Verlobte geschrieben und das kam ja mal sowas von gut an. So einfach ging das, ein paar Angaben zur Beziehung, die Namen einsetzen und schon macht die künstliche Intelligenz das, was mir nie wirklich gut gelungen ist. In der vierten Klasse hatte ich mal versucht, einen Liebesbrief zu schreiben, das ging gründlich in die Hose und wurde nicht nur zur totalen Lachnummer bei meiner damals Angebeteten Tina, sondern auch vor der ganzen Klasse einschließlich Lehrerin. Übrigens Bettina Weyerhäuser, falls du das liest, das war damals echt ne ganz miese Nummer! Egal, was soll's, das ist lange her und eigentlich nicht mehr der Rede wert. Heute läuft das jedenfalls anders, heute gibt’s künstliche Intelligenz, die vielen helfen kann, was Gutes zu schreiben. Auch wenn es nur halb so toll sein mag, als wenn man das selbst hinkriegen würde, find ich, dass es auch etwas Anerkennung bringen sollte, wenn man sich beim Briefschreiben helfen lässt. Es sind halt auch nicht mehr sie 90er, sondern wir leben in einer anderen Zeit und das ist auch Gut so. Das hoffe ich jedenfalls. Auf jeden Fall kannst Du bestimmt jemandem eine Freude machen, wenn du mit ChatGP einen Liebesbrief schreiben lässt. Und so habe ich's gemacht:

     

     

  • Können KI Systeme wie ChatGPT Online Seminare erstellen?

    Der von OpenAI entwickelte Sprachalgorithmus ChatGPT (Chat Generative Pre-trained Transformer) wird immer beliebter. Das System basiert auf der Transformer-Architektur und wurde auf großen Textdatensätzen trainiert, um natürliche Sprachverarbeitungsaufgaben wie Textgenerierung, Übersetzung, Zusammenfassung und Q&A-Fragestellungen durchzuführen.

    ChatGPT ist darauf ausgelegt, menschenähnliche Antworten auf Eingabeaufforderungen zu generieren und kann in verschiedenen Anwendungen wie Chatbots, virtuellen Assistenten, Textanalyse und -verarbeitung eingesetzt werden. Mit zunehmender Größe und Trainingsdatenmenge des KI-Systems wird die Qualität und Vielfalt der generierten Antworten kontinuierlich verbessert.

    Kann ChatGPT Online-Seminare, Webinare, Präsentationen und Co. erstellen?

    Derzeit kann ChatGPT selbst noch keine Online-Seminare erstellen. Als ein KI-basierte Sprachmodell ist es zwar in der Lage, Texte zu generieren, die auf bestimmten Eingaben basieren, aber es fehlt (noch) an der Fähigkeit, komplexe multimediale Inhalte zu erstellen. Es gibt jedoch bereits andere KI-Systeme, die in der Lage sind, Online-Seminare zu erstellen, bzw. die Erstellung unterstützen, indem sie zum Beispiel Videoaufzeichnungen automatisch transkribieren oder Präsentationen anhand von Textinhalten generieren.

    Welche Systeme können die Erstellung von Online Seminaren unterstützen?

  • Schwarmintelligenz | Handeln wir klüger, wenn wir uns zusammenschließen?

    Schwarmintelligenz bezeichnet ein Konzept biologisch inspirierter künstlicher Intelligenz, welches auf dem kollektiven Verhalten sozialer Kolonien basiert. Es geht dabei um dezentrale, selbstorganisierte Systeme (z. B. einen Bienenschwarm, eine Ameisenkolonie, einen Vogelschwarm), die sich schnell und koordiniert bewegen können. Als Gruppe können einfache Lebewesen, welche einfachen Regeln folgen, in ihrer Gesamtheit ein hohes Maß an Komplexität und Kreativität zeigen. Einfach ausgedrückt könnte man Schwarmintelligenz als die Fähigkeit eines Kollektivs zu sinnvoll erscheinendem Verhalten bezeichnen. Das folgt dem Prinzip, dass intelligente Entscheidungen oder intelligent aussehendes Verhalten das Ergebnis komplexer Systeme sein kann, die aus nicht intelligenten einzelnen Mitglieder bestehen oder unabhängig von deren Intelligenz erfolgen. Schließlich handeln viele Köpfe gemeinsam in aller Regel klüger als ein einziger Kopf.

     

    Schauen wir uns also mal an, wie Schwarmintelligenz im wirklichen Leben funktioniert. Das aufstrebende Gebiet der Schwarmintelligenz untersucht also die Verhaltensmodelle sozialer Kolonien und wie sie sich schnell und koordiniert bewegen können. So verwenden Bienen beispielsweise Hochgeschwindigkeitsvibrationen und Vögel können Bewegungen erkennen, die sich durch die gesamte Schar ausbreiten.

    Wenn wir besser verstehen wollen, wie Schwarmintelligenz im realen Leben funktioniert, sollten wir zwei Hauptprinzipien näher betrachten. Diese sind zum einen die Selbstorganisation und zum anderen die Stigmergie. Im Grunde muss jedes Mitglied der Gruppe ein einfaches Regelwerk befolgen, welches zur Selbstorganisation und Selbstständigkeit führt. Aber bereits eine kleine Änderung durch ein Gruppenmitglied kann bewirken, dass sich andere Mitglieder anders verhalten, was zu einem neuen Verhaltensmuster führt. Dies ist ein Vorgang, welcher als Stigmergie bezeichnet wird. Stigmergie wurde zunächst in der Natur beobachtet. So kommunizieren Ameisen beispielsweise bei der Futtersuche indirekt miteinander, indem sie entlang ihrer Wege Pheromone hinterlassen. Insofern ist eine Ameisenkolonie ein stigmergisches System.

     

© Copyright 2018 - 2024  W E B I N A R. D E